rosshaar 01

Rosshaar

Rosshaargewebe wurde von COMTESSE vor nahezu 70 Jahren gefunden und "erfunden" als subtiles Material für Damenhandtaschen. Gewoben auf uralten Webstuhlen ist es ein Material, das Jahrhunderte altes technisches Wissen den modischen Bedürfnissen der Gegenwart nutzbar macht.

comtesse rosshaar

Rosshaar

Unregelmäßigkeiten, die nur das geschulte Auge entdecken und ausgleichen kann, werden entfernt. Dieser kleine, aber sehr wichtige Arbeitsschritt repräsentiert die Mühe und Hingabe, die ein COMTESSE Täschner aufbringen muß, um daraus ein Zeugnis brillianter Handwerkskunst zu schaffen.

comtesse python

Python

Die Haut gezüchteter Pythonschlangen ist schwierig zu verarbeiten. COMTESSE hat ein besonderes Verfahren entwickelt, durch Bügeln die festen Schuppen weich und biegsam zu formen.

comtesse eidechse

Eidechse

Die Eidechse - eigentlich ein Waran -  weist eine sehr dichte, fein geschuppte Haut auf.

comtesse strauss

Strauss

Farmstraussenleder ist eines der widerstandsfähigsten und gleichzeitig schönsten Materialien, die das Täschnerhandwerk kennt: die warmen Natureinfärbungen werden mit Bürsten poliert, die das "Fell" mit einem subtilen Muster an Punkten überziehen.

comtesse krokodil

Krokodil

Die Königsdisziplin des Täschners ist die kunstgerechte Verarbeitung von Krokodilleder: Zuchtkrokodile werden zwar unter optimalen Bedingungen aufgezogen, dennoch sind Ihre Hautstrukturen so unterschiedlich, dass nur in seltenen Fällen die Häute, die für eine Handtasche benötigt werden, in Schuppenbild und Farbe identisch sind. Der begehrte  sanfte, gleichmässige Glanz wird durch  Bearbeitung mit einem Achat erreicht. Die Beherrschung dieser handgeführten Technik bedarf Jahre des Lernens und der Praxis.